Home > Rezepte > Alpsäuli-Roulade mit Ricotta und Dörrtomaten
Alpsäuli-Roulade mit Ricotta und Dörrtomaten

Rezept

Alpsäuli-Roulade mit Ricotta und Dörrtomaten

Zutaten

Für 4 Personen

  • 8 Schnitzel (à ca. 60 g) von der (Alp)säulihuft
  • 2 Stängel Rosmarin
  • 2 Stängel Thymian
  • 2 Zweige Majoran
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 30 g Zwiebeln, fein gehackt
  • Schmalz zum Dünsten
  • 100 g Dörrtomaten, klein gewürfelt
  • 230 g Ricotta
  • 1 Bio-Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • 50 g Basilikum
  • 2 Eier
  • Paniermehl
  • Mehl
  • Schmalz zum Backen

Zubereitung

Die Schnitzel dünn ausklopfen (oder vom Metzger ausklopfen lassen). Rosmarin, Thymian und Majoran fein hacken. Beiseitelegen. Für die Füllung den Knoblauch und die Zwiebeln in Schmalz andünsten. Danach die gewürfelten Dörrtomaten dazugeben. Mit einem Gutsch Wasser ablöschen und einkochen lassen. So werden die Dörrtomaten etwas weicher. Die angedünsteten Zutaten mit dem Ricotta vermengen und einen Drittel der gehackten Kräuter dazugeben. Mit der abgeriebenen Schale einer halben Zitronen sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

Die geklopften Schnitzel mit der Masse bestreichen und mit Basilikumblättern belegen. Das Fleisch auf beiden Seiten ein wenig einklappen und anschliessend satt aufrollen. Die aufgeschlagenen Eier mit Salz und Pfeffer würzen und verquirlen. Das Paniermehl mit den restlichen Kräutern mischen. Eine Schale mit Mehl bereitstellen. Die Rouladen zuerst im Mehl wenden, danach ins Eibad tauchen und zum Schluss im Paniermehl wenden. In Schmalz goldbraun braten und im Ofen bei 150 Grad noch etwa 8 Minuten fertig backen.

Rezept: Chregu Werder
Foto: Winfried Heinze
Styling: Vera Guala

Dieses Rezept erschien in der Schweizer LandLiebe #5 / September/Oktober 2019.

Stichworte: Rezept