Home > Selbermachen > Wein-Wochenende im Chablais

Verlosung

Wein-Wochenende im Chablais

Die Weinkellerei Celliers du Chablais offeriert eine Übernachtung in einem gehobenen Hotel, inklusive Besichtigung der Rebberge, des Weinguts und des Château d’Aigle sowie ein Galadiner mit Weinbegleitung! Als zweiter Preis können Sie ein Set aus drei Flaschen der Celliers du Chablais gewinnen, das aus dem Trois Tours Blanc, dem Rubis Noir und einer Spezialität aus der Elégance-Linie besteht.

Das Château d’Aigle mit Rebbergen im Vordergrund
Das Château d’Aigle: Seine Anfänge reichen ins elfte Jahrhundert zurück. Heute ist es ein Rebbau- und Weinmuseum, das die Geschichte des Waadtländer Weinbaus und eine Sammlung historischer Weinetiketten zeigt.

Das Chablais

Das Chablais? Ehrlich gesagt, wissen die wenigsten, wo das ist. Manche sagen, ah ja, das Chablis. Dabei hat das gar nichts mit dem Chablais zu tun, ausser Wein. Das Chablais also: Grenzregion im Süden des Genfersees zwischen Frankreich und der Schweiz, die mal zum einen, mal zum anderen Land gehörte, auch mal Niemandsland war, von den Bernern, Wallisern und Savoyern umkämpft. 

Chasselas Rebsorte, grüne Trauben

Chasselas ist die häufigste Rebsorte im Chablais. Neu: Réserve Guisan Bio Grand Cru.

Die Weinregion Chablais AOC gehört zu den acht Waadtländer Weinbaugebieten mit geschützter Herkunftsbezeichnung. Geografisch ist sie die östliche Fortsetzung des Lavaux. Bestes Chasselas-Terroir, das sich zwischen Villeneuve am Seeende und den Salinen von Bex in den Bezirken Aigle (VD) und Monthey (VS) ausdehnt. Wahrzeichen der Region ist das pittoreske Château d’Aigle, das ein Wein- und Etikettenmuseum beherbergt. Die fünf Appellationen des Chablais AOC sind benannt nach den Gemeinden, zu denen die Parzellen gehören – Aigle, Bex, Ollon, Villeneuve und Yvorne. Drei davon, Aigle, Ollon und Yvorne, werden für die genossenschaftlich geführte Weinkellerei Celliers du Chablais SA auf einer Rebfläche von 75 Hektaren kultiviert.

Neueste Kreation der Celliers du Chablais: Réserve Guisan Bio Grand Cru

Weinflasche Réserve Guisan Bio Grand Cru

Réserve Guisan Bio, eine Spezialität der Elégance-Linie und der erste Bio-Chasselas der Celliers du Chablais, Aigle Grand Crus Chablais AOC, rassige mineralische und Petrolnoten

Grosse Tropfen, kleiner Winzer

Die Rebsorte Chasselas (Gutedel) dominiert mit etwa 70 Prozent der Rebflächen im Chablais AOC und liefert süffige, hochwertige Weine, wie sie die Schweiz liebt. Die Zahlen der Celliers du Chablais widerspiegeln dieses Verhältnis: Etwa 70 Prozent der Reben entfallen auf Weiss-, 30 Prozent auf Rotwein. Insgesamt werden circa 30 verschiedene Weine in den Celliers du Chablais vinifiziert, die man in der deutschen Schweiz bisher kaum kennt. Das will man ändern. 

Die Wein-Cooperativen von Aigle und Ollon, heute Teil der Celliers du Chablais, bestehen seit 1904 und blicken auf eine lange Tradition zurück. Mittlerweile sind es 230 Winzer, die gemeinsam Wissen, Werkzeug, Maschinen, Presse und Tanks nutzen, um auf 75 Hektaren elf Rebsorten für die Kellerei in Aigle anzubauen, wo sie gepresst, gekeltert, gelagert, abgefüllt und vermarktet werden. 
 

Önologe Louis Nunes mit vollem Weinglas

Önologe Louis Nunes kreiert die Weine der Celliers du Chablais in der Kellerei in Aigle.

Der Önologe Louis Nunes, der zuvor in der Champagne und beim Weinbaron Bovard in der Waadt gearbeitet hat, ist stolz auf Weine wie den Blanc fumé, «eine ausgesprochen komplexe Assemblage aus Sauvignon blanc, Pinot gris und Chardonnay», die auf der Mondial de Brüssel und beim Grand Prix du Vins Suisse überzeugte, oder auf den Rubis noir, der an der diesjährigen Expovina zum besten Rotwein unter 1700 Mitbewerbern nominiert wurde. «Überhaupt werden unsere Weine regelmässig prämiert, und Spezialitäten wie der Merlot, Syrah oder Merveille des Roches räumen konstant erste Preise ab.»

Besonders freut den Kellermeister, dass sein jüngster Coup, die Réserve Guisan Bio Grand Cru als erster Bio-Chasselas der Kellerei beim ersten Marktauftritt Gold an der diesjährigen Expovina gewonnen hat.

Die Weine der Celliers du Chablais sind unter anderem bei Coop, Mondovino, Manor und im Online-Direktvertrieb erhältlich. In der Vinothek Maison Du Caviste in Ollon und im Restaurant Le Cloître in Aigle kann man die Weine verkosten.

Mehr Infos: www.celliersduchablais.ch

Jetzt an der Verlosung teilnehmen

Beantworten Sie folgende Frage: Wie heisst die neueste Kreation der Celliers du Chablais?













Teilnahmeschluss: Donnerstag, 25. November 2021, 23:59 Uhr

Von
Stichworte: Verlosung